Das Theater im
Teufelhof Basel

Das Theater im Teufelhof Basel hat sich als Ort für aussergewöhnliche, pointierte und verblüffende Kleinkunst profiliert. Kabarett-Vorstellungen und satirische oder subtil-humorvolle Programme, welche, in der Regel, von den Künstlerinnen und Künstlern selbst geschrieben und gespielt werden, bilden den roten Faden im Spielplan. Das Theater fördert neben bekannten Namen auch unbekannte Talente und begleitet sie auf ihrem künstlerischen Weg. Das Theater im Teufelhof verfügt über 98 Plätze. Spieltage sind normalerweise Do/Fr & Sa um 20 Uhr 30; die «Schaufenster»-Reihe findet jeweils am Montagabend statt. Dank der direkten Verbindung zum Gast- und Kulturhaus Teufelhof werden im Preis reduzierte Kombinationen von Nachtessen und Theaterbesuch angeboten.

Kulturpartner

kultkino_Logo1

EgoBlues Theatersaison 2020/21

Bettina Dieterle EgoBlues Ein poetischer Abend mit Wortwitz, Scharfzüngigkeit und toller Musik

 

In ihrem neusten Streich setzt sich die Schauspielerin und Kabarettistin Bettina Dieterle mit den aktuellen und brisanten Thematiken des 21. Jahrhunderts auseinander und nimmt auch sich selbst und ihre Verhaltensweisen gnadenlos auf die Schippe. Ob Frauenstimmrecht, Europapolitik oder Genderwahnsinn, kein Thema ist zu heiss, um nicht thematisiert und besungen zu werden. Und wie lebt es sich mit und nach Corona, wer hat profitiert von der Krise und wer sind die Verliererinnen? Mit feministischem Bewusstsein und losem Mundwerk präsentiert Dieterle politisches Kabarett vom Feinsten und wird dabei begleitet von der Cellistin und Sängerin Nora Kaiser und dem Geiger und Sänger Adrian Borter.

Programm in Mundart